04.10.2017

Wizz Air unterzeichnet Vertrag über digitale Flottenunterstützung AVIATAR

Wizz Air wird Partner für neutrale und offene MRO-IT-Plattform

Bei der MRO Europe 2017 haben die Lufthansa Technik AG und Wizz Air bekanntgegeben, dass die größte Low-Cost-Fluggesellschaft Zentral- und Osteuropas die Lufthansa Technik Plattform AVIATAR als Partner für ihre zukünftige digitale Flottenunterstützung ausgewählt hat.

Mit ihrer offenen und modularen Architektur ermöglicht AVIATAR nicht nur die sichere Speicherung der Betriebsdaten von Wizz Air. Die Daten können auch für Lösungen zur vorausschauenden Wartung, für die Zustandsüberwachung – das sogenannte Condition Monitoring – und für die Fehleranalyse genutzt werden.

Christian Ambiehl, Head of Maintenance von Wizz Air, erklärte: „Als eine der innovativsten Low-Cost-Fluggesellschaften Europas weist Wizz Air auch eine erfolgreiche wirtschaftliche Bilanz auf. Der Einsatz von AVIATAR wird unserem Flugbetrieb Mehrwert und Vorteile bringen, indem die verschiedenen Datenquellen auf einem Bildschirm miteinander verbunden werden. Als langjähriger Kunde der Lufthansa Technik schätzen wir ihren Fokus auf die technischen und betrieblichen Aspekte des Airline-Geschäftes."

Christian Langer, Leiter Digital Fleet Solutions bei der Lufthansa Technik, sagte: „Wizz Air hat gezeigt, wie eine Start-up-Fluggesellschaft im europäischen Airline-Markt zu einem starken Player werden kann. Die digitale Reise von Wizz Air hat gerade erst begonnen und wir freuen uns darauf, gemeinsam neue Apps und digitale Lösungen für das konkrete Geschäft mit einer der führenden Low-Cost-Fluggesellschaften Zentral- und Osteuropas zu schaffen. Dieser Gründergeist wird AVIATAR – zusammen mit der Kompetenz von Wizz Air und ihrer Vision vom technischen Betrieb – zu einem noch stärkeren Partner für Fluggesellschaften bei der Umsetzung ihrer digitalen Transformationsstrategien machen."

AVIATAR ermöglicht Betreibern und anderen Beteiligten im MRO-Markt, auf einer offenen und neutralen Plattform zusammenzuarbeiten. Die Plattform nutzt analytische Modelle, um neue Erkenntnisse, Empfehlungen und Ankündigungen zu liefern und damit den Kunden schnellere und bessere Entscheidungen zu ermöglichen. Von AVIATAR profitieren Nutzer mit einer maximalen Zahl von Flugstunden, verringerten Folgekosten sowie verbesserter Sicherheit und einem zuverlässigeren Betrieb, und dient damit Passagieren auf der ganzen Welt.

AVIATAR ist eine OEM-übergreifende Plattform, unabhängig von Lufthansa Technik und jeglichen MRO-Verträgen. Sie dient als zentrales, verbindendes Element für Apps, die digitale Produkte und Dienstleistungen für die Luftfahrtindustrie anbieten. Angepasst an ihre individuellen Bedürfnisse können Kunden die von ihnen bevorzugten Apps auswählen und nutzen.

Bei der MRO 2017 wird Lufthansa Technik AVIATAR und verschiedene Applikationen auf ihrem Stand (#323) vorstellen. Lufthansa Technik-Experten für digitale Flottenunterstützung werden für detaillierte Informationen zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie unter www.lufthansa-technik.com/aviatar