08.11.2018

Wegbereitendes Abkommen: UTC Aerospace Systems und Lufthansa Technik unterzeichnen Abkommen für Komponenten-Services

UTC Aerospace Systems und Lufthansa Technik haben einen Lebensdauer umfassenden Komponenten Service-Vertrag für die Wartung von Geared Turbofan (GTF) Triebwerkszubehör unterzeichnet, das von UTC Aerospace Systems für den Airbus A320neo integriert und geliefert wird.

8. November 2018 – UTC Aerospace Systems, ein Bereich der  United Technologies Corp. (NYSE: UTX)  und Lufthansa Technik haben heute bekannt gegeben, dass sie einen Lebensdauer umfassenden Komponenten Service-Vertrag für die Wartung und Unterstützung von Zubehör für Pratt & Whitney PW1100G-Triebwerke des Airbus A320neo abgeschlossen haben.
Im Rahmen dieser Vereinbarung wird Lufthansa Technik die Reparaturfähigkeiten für bestimmte UTC Aerospace Systems GTF-Triebwerkszubehörteile entwickeln.  UTC Aerospace Systems wird GTF-Triebwerkszubehörteile und bestimmte Reparatur Services für Lufthansa Technik bereitstellen.  Durch die Zusammenarbeit bei der Reparaturentwicklung und der gemeinsamen Nutzung von Instandhaltungspraktiken werden beide Unternehmen in der Lage sein, verbesserte Dienstleistungen im Ersatzteil- und Zubehörmarkt anzubieten, die auf die Senkung der Betriebskosten abzielen.
"Wir freuen uns sehr, unsere Beziehung zu Lufthansa Technik auszubauen", sagte Tim White, Präsident,  Electric, Environmental & Engine Systems von UTC Aerosystems. "Dies ist eine großartige Gelegenheit für zwei Unternehmen, das Wissen, die Expertise und die Technologie des jeweils anderen zu nutzen und gemeinsam verbesserte Lösungen zu entwickeln, die das allgemeine Kundenerlebnis steigern."
"Es ist eine sehr  gute Nachricht, dass wir unsere Beziehung mit UTC Aerospace Systems fortsetzen", sagte Dr. Johannes Bußmann, Vorsitzender des Vorstands von Lufthansa Technik. "Unsere Kunden werden sehr davon profitieren, dass wir unsere Fähigkeiten in der Wartung, Reparatur und Überholung mit dem Designwissen von UTC Aerospace Systems kombinieren. Wie bei  einer klassischen Triebwerksoption werden wir bei Lufthansa Technik bald in der Lage sein, die austauschbaren Komponenten der A320neo, einschließlich der Triebwerke, im eigenen Haus zu reparieren."
Lufthansa Technik und UTC Aerospace Systems haben eine langjährige, kooperative Beziehung, einschließlich On-Site Support (OSS) für einen besseren Zugang zu Lagerbeständen und zur Unterstützung von Reparaturen. Vor kurzem haben die Unternehmen eine Designated Overhaul Facility (DOF) Vereinbarung für die Boeing 787 abgeschlossen, um den Aufbau von Fähigkeiten gegenseitig zu unterstützen.

 

Bild: Copyright Lufthansa