29.05.2018

Weltweite technische Unterstützung von deutschem VIP Kunden K5 Aviation

"Airside Assistance" für gemischte Langstreckenflotte

Das in Deutschland beheimatete VIP Charterunternehmen K5 Aviation hat Lufthansa Technik mit der weltweiten technischen Unterstützung für seine VIP Langstreckenflotte beauftragt. K5 Aviation ist ein weltweit operierendes Unternehmen mit Stützpunkten in Europa, Russland und den USA und besitzt eine gemischte Airbus- / Bombardierflotte. Die entsprechenden Dienstleistungen bietet Lufthansa Technik speziell für Betreiber von VIP- und Geschäftsreiseflugzeugen über das Produkt "Airside Assistance" an.

Als Kern von „Airside Assistance" bietet Lufthansa Technik Zugang zu seinem Pool hochqualifizierter Ingenieure und Mechaniker sowie weltweite Materialversorgung durch das globale Logistiknetzwerk des Unternehmens. Außerdem unterstützt das Unternehmen sofort im Falle eines technischen Problems, bei dem das Flugzeug am Boden bleiben muss (Aircraft on Ground, AOG).

Zusätzliche Unterstützungsleistungen für die Wartung und den Betrieb von VIP-Flugzeugen ergänzen bei Bedarf diese elementaren Services. Dazu zählen Wartungsmanagement, CAMO-Unterstützung (Continuing Airworthiness Management Organisation) oder die Überprüfung der Lufttüchtigkeit, die Aufarbeitung und Modernisierung von Kabineneinrichtungen, die Koordination mit Regierungsbehörden sowie die Instandhaltung von Triebwerken und Komponenten.

„Die weltweite Präsenz von Lufthansa Technik ist für K5 Aviation von großer Bedeutung, da unsere Flugzeuge weltweit eingesetzt werden", sagte Erik Scheidt, Geschäftsführer K5 Aviation. „Ein internationales Wartungsnetzwerk ist für die Zuverlässigkeit und jederzeitige Einsatzbereitschaft unserer Flotte essentiell. Bei Lufthansa Technik können wir weltweit auf die gleiche hohe Qualität wie an der Homebase vertrauen."

"Für Problemfälle steht unseren Kunden weltweit eine rund um die Uhr erreichbare Hotline als Unterstützung zur Verfügung", sagte Wieland Timm, Head of Sales VIP & Special Mission Aircraft der Lufthansa Technik. "Nach Vertragsunterzeichnung fallen keine weiteren Gebühren oder Kosten an, bis der Kunde unsere Unterstützung zu vorher abgesprochenen Preisen und Konditionen anfordert. Mit Airside Assistance wird ein eventuell bestehender Instandhaltungsvertrag, den ein Kunde auf seiner Heimatbasis hat, um eine weltweit gültige Absicherung bei AOG-Fällen ergänzt."

Technik und Fehlersuche betreffende Fragen werden durch die Zentrale für die Wartungssteuerung der Lufthansa Technik bearbeitet. Die Hilfe bei telefonischen Anfragen und die technische Unterstützung wird für das gesamte Flugzeug sichergestellt.

Das rund um die Uhr erreichbare AOG Call-Center bietet sofortige technische Beratung und Unterstützung bei der Interpretation technischer Dokumentation, wie zum Beispiel Handbücher oder Mindestausrüstungslisten (MEL). Zusätzlich bieten Lufthansa Technik Teams zur AOG-Unterstützung weltweiten Service vor Ort, zum Beispiel tägliche oder wöchentliche Inspektionen, Fehlerbehebung, AOG-Hilfe, Triebwerksinspektionen und -wechsel sowie die Unterstützung für Wartungsstationen.