25.05.2016

Lufthansa Technik und Malaysia Airlines planen Zusammenarbeit in der Flugzeugüberholung

Vorbereitungen für einen Überholungsstandort in Malaysia

Lufthansa Technik AG und die Malaysia Aviation Group Berhad haben heute in Kuala Lumpur Zielvorgaben („Terms of Reference") vereinbart, die den Rahmen einer strategischen Partnerschaft setzen. Ziel ist die Gründung eines regionalen Flugzeugüberholungs-Joint Venture für Boeing 737- und Airbus A320-Flugzeuge, das 2017 seinen Betrieb am Flughafen Kuala Lumpur International aufnehmen könnte.

Das Joint Venture wird mit dem neuesten Stand der Technik entsprechenden technischen Einrichtungen für die Flugzeugüberholung ausgerüstet sein und als regionales „Centre of Excellence" nach dem Prinzip der „Best Practices" im Betrieb erprobte und vorbildliche Verfahren nutzen.

„Wir freuen uns über dieses Gemeinschaftsunternehmen – nicht nur, weil Lufthansa Technik einer der weltweit führenden Anbieter von technischen Leistungen für Flugzeuge ist, sondern auch weil ihre Fähigkeiten, ihre Expertise und der Technologietransfer sowohl für uns als auch für unser Land von unschätzbarem Wert sein werden", kommentierte Christoph Müller, Vorstandsvorsitzender der Malaysia Aviation Group Berhad und Malaysia Airlines Berhad, das Joint Venture.

Dr. Johannes Bußmann, Vorstandsvorsitzender der Lufthansa Technik AG, erklärte: „Mit der Realisierung dieses Joint Ventures bauen wir unser Instandhaltungsangebot erheblich in einem der Märkte aus, die sich weltweit am stärksten entwickeln. Mit Malaysia Airlines an der Seite haben wir einen starken regionalen Partner, um mit dem neuen Betrieb eine echte Erfolgsgeschichte zu schreiben."

Die Gründung des Joint Ventures erfolgt vorbehaltlich der  Zustimmung der zuständigen Behörden und der Unterzeichnung der endgültigen Vereinbarungen.