11.04.2018

Lufthansa Technik und Diehl Aviation planen Zusammenarbeit bei Kabinenelementen

Komplettpakete von Hardware bis Dienstleistung

Die Lufthansa Technik AG und Diehl Aviation planen eine Zusammenarbeit im Bereich der Produktentwicklung, Herstellung und Installation von Kabinenelementen. Die schon bislang gemeinsame Entwicklung einzelner Kabinenmonumente soll damit auf eine wesentlich breitere Basis gestellt werden. Beide Unternehmen zusammen können die komplette Wertschöpfungskette von der ersten Idee, über den Bau bis hin zu Installation, Zulassung und Logistikprozess für Produkte vollständig abdecken.

Mit einer integrierten Lösung für Küche, Toilettenanlage und Platz für die Kabinenbesatzung (High-Density Solution) zur optimalen Nutzung des hinteren Kabinenbereiches der Airbus A320-Familie sowie einem völlig neu konzipierten Bar-Modul hatten Diehl und Lufthansa Technik auf der Aircraft Interiors Expo im vergangenen Jahr in Hamburg bereits erste gemeinsame Produkte vorgestellt. Die große Resonanz am Markt ist nun Basis für eine Intensivierung zur Entwicklung weiterer Produkte.

„Wir haben im Rahmen unserer Zusammenarbeit bei diesen Produkten die möglichen Synergien einer Kooperation kennengelernt", sagt Henning Jochmann, Senior Director Engineering der Lufthansa Technik im Bereich Flugzeugüberholung und Modifikation. „Während Diehl Aviation über am Markt einmaliges Know-how im Bereich der Herstellung von Kabinenelementen verfügt, ist Lufthansa Technik der Experte für Modifikationsprogramme, Zulassungsprozesse, Reparatur und Logistik. Beide zusammen verfügen wir zudem über ein erhebliches Potenzial bei Entwicklung und Engineering."

Für Diehl Aviation eröffnen sich mit dem Netzwerk und den Erfahrungen der Lufthansa Technik ganz neue Möglichkeiten in der Entwicklung von innovativen Kabinenelementen, die den Fluggästen ein neuartiges Komfort- und Raumgefühl geben können. Lufthansa Technik und Diehl Aviation bilden eine Partnerschaft auf Augenhöhe für das Angebot von Komplettlösungen.

Da sowohl Lufthansa Technik als auch wichtige Produktionsstätten von Diehl Aviation am Luftfahrtstandort Hamburg eng beieinander liegen und beide Unternehmen zudem am ZAL TechCenter (Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung) bereits gemeinsame Räumlichkeiten nutzen, ist die Infrastruktur für die Entwicklung der innovativen Kabinenprodukte der nächsten Generation bereits gelegt.