27.02.2017

Cyclean® Engine Wash: Qantas neuer Kunde in Down Under

Triebwerkswäschen für Qantas in Melbourne

Die Lufthansa Technik AG hat mit Qantas einen Cyclean ® Engine Wash-Vertrag über die Durchführung von Wäschen an Triebwerksmustern vom Typ CFM56-7 an deren Boeing 737-Flugzeugflotte abgeschlossen. Das Programm ist im Januar erfolgreich gestartet, die Triebwerkswäschen erfolgen zunächst ausschließlich am Standort im australischen Melbourne.

Die Triebwerkswäschen werden von 145 Aviation Services, einem Mitglied der Permagard Gruppe, durchgeführt. Lufthansa Technik hatte Anfang 2016 das australische MRO-Unternehmen als Service Provider mit der Durchführung von Cyclean ® Engine Wash am Standort Melbourne beauftragt. Seitdem betreibt 145 Aviation Services eine mobile Cyclean®-Anlage. Das Fahrzeug kann auch flexibel an anderen Standorten im Umfeld von Melbourne eingesetzt werden.

„Wir freuen uns, mit Qantas die größte Airline Australiens als Kunden für unsere Cyclean® -Triebwerkswäsche auf dem fünften Kontinent gewonnen zu haben", so Oliver C. Winter, Leiter Engine Life Cycle Services. „Nach dem erfolgreichen Start in Melbourne, wollen wir unser Netz an Cyclean®-Stationen nun kontinuierlich im ganzen Land ausbauen." Weitere Stationen an den Standorten Sydney, Brisbane und Perth sind bereits in Planung.

Lufthansa Technik und 145 Aviation Services präsentieren die mobile Cyclean®-Triebwerkswaschanlage während der diesjährigen Australian International Airshow am Avalon Airport vom 28.02. bis 05.03. auf dem Außengelände der Messe.

Cyclean® Engine Wash verkürzt die herkömmliche Triebwerkswäsche um bis zu 70 Prozent und ermöglicht die uneingeschränkte Durchführung überall am Flughafen. Die neue Triebwerkswäsche lässt sich an allen aktuellen Triebwerksmustern der führenden Hersteller General Electric, Rolls-Royce, Pratt & Whitney, CFMI und IAE anwenden. Bis heute wurden weltweit über 80.000 Triebwerkswäschen für über 40 Airline-Kunden mit Cyclean® Engine Wash an allen gängigen Triebwerkstypen durchgeführt.