01.10.2018

Komponentenversorgung für Airbus A350-Flotte von Air China

Leistungserbringung für Air China gemeinsam mit CASC

Die Lufthansa Technik AG hat mit China Aviation Supplies Co. Ltd. (CASC) einen Vertrag geschlossen, der die gemeinsame Versorgung der Airbus A350-Flotte von Air China beinhaltet. Der gemeinsame Vertrag über einen Total Component Support (TCS®) von Lufthansa Technik und CASC hat eine Laufzeit von zehn Jahren beinhaltet die Reparatur und Überholung von A350-Komponenten. Air China mit Sitz am Hauptstadtflughafen Beijing ist der erste Betreiber dieses Flugzeugmusters in Festlandchina.

„Mit Lufthansa Technik haben wir über 15 Jahre eine bewährte Zusammenarbeit aufgebaut. Als ihr strategischer Partner in China freuen wir uns sehr, unsere Zusammenarbeit auf die neue A350-Flotte von Air China ausweiten zu können", sagte Tan Kejian, General Manager von CASC.

„Dieser neue Vertrag mit Air China ist ein Meilenstein für uns. In Zusammenarbeit mit unserem langjährigen Partner CASC sind wir in der Lage, unser Leistungsangebot in China mit diesem Abkommen auszuweiten", sagte Gerald Steinhoff, Vice President Corporate Sales Asia Pacific der Lufthansa Technik.

 

Bild: Copyright Ameco Beijing