27.10.2017

Senkrechtstart für Lufthansa Technik Component Services in Asia Pacific

Schon über 100 Airbus A350 unter Vertrag

Schon über 100 Airbus A350 unter Vertrag
Logistikzentren und Büros in gesamter Region eröffnet
Top-Management direkt vor Ort

Die Lufthansa Technik Gruppe feiert den ersten Geburtstag von Lufthansa Technik Component Services Asia Pacific in Hongkong. Mit diesem Schritt baute der Geschäftsbereich Geräteversorgung der Lufthansa Technik seine Präsenz in der Region Asia Pacific (APAC) weiter aus. Die neue regionale Aufstellung trug entscheidend zum großen Erfolg des Geschäftsbereiches in den letzten zwölf Monaten bei. Allein vom neuen Airbus A350 hat die Lufthansa Technik Gruppe in der Region aktuell über 100 Flugzeuge in der logistischen Versorgung.

Die inzwischen fast 300 Mitarbeiter des Geschäftsbereichs Komponentenversorgung sind in der gesamten Region präsent – einschließlich Hongkong, Shenzhen und Indien. Die regionalen Logistik-Zentralen sind in Hongkong, Singapur und Tokio beheimatet und versorgen das wachsende Netzwerk in Asien.

Lufthansa Technik Component Services Asia Pacific wurde im September 2016 mit dem Ziel gegründet, die Präsenz in der Region zu stärken und den Kunden Dienstleitungen und Geräteversorgung aus einer Hand direkt vor der Haustür anbieten zu können. Allein im letzten Jahr wurden über 30 neue Arbeitsplätze in den regionalen Standorten aufgebaut. Das Lager in Hongkong hat bereits jetzt seine maximale Kapazität erreicht und steht vor weiterem Ausbau. Wichtige Management-Funktionen wurden aus Deutschland in die Region verlegt. An der Spitze Burkhard Pfefferle-Tolkiehn, Leiter des Geschäftsbereiches Komponentenversorgung der Lufthansa Technik in der Region Asia Pacific mit Sitz in Hongkong.

„Lufthansa Technik Component Services Asia Pacific sitzt mitten im Herz des am stärksten wachsenden Luftfahrtmarktes der Welt. Mit dem lokalen Netzwerk der Produktionsstandorte der Lufthansa Technik Gruppe vor Ort und dem Zugriff auf das weltweite Know-how unseres Unternehmens können wir unseren Kunden Komplettlösungen bei technischen Dienstleistungen anbieten", sagt Burkhard Pfefferle-Tolkiehn. „Mit Lufthansa Technik Shenzhen sind wir heute bereits Marktführer bei zahlreichen Reparatur-Dienstleistungen. Diese Position wollen und werden wir in weiteren Bereichen ausbauen."

Für Lufthansa Technik ist die APAC-Region von zentraler Bedeutung für die Wachstumsstrategie des Unternehmens. Allein 2016 stiegen die Umsätze des Unternehmens dort um 22 Prozent auf rund 600 Millionen Euro. Diese dynamische Entwicklung setzt sich fort. Mehr als 500 Flugzeuge von über 30 Kunden werden aktuell allein über langfristige Verträge zur Komponentenversorgung exklusiv von Lufthansa Technik in der Region betreut.

Lufthansa Technik unterhält heute Repräsentanzen in China, Japan, Singapur, Indien und Thailand sowie auf den Philippinen. In Taiwan steht die Eröffnung eines Büros unmittelbar bevor. Zusammen mit Lufthansa Technik Shenzhen als bedeutendem Reparaturstandort und dem laufenden Ausbau der lokalen Mannschaft ist die Lufthansa Technik Gruppe für weiteres Wachstum im Komponentenbereich in der APAC-Region gerüstet.