31.03.2017

Engineering für Umbau von 33 Flugzeugen der Air Berlin für Eurowings

Umfassende Modifikation der Kabine

Das Engineering der Lufthansa Technik AG in Hamburg übernimmt im Rahmen des Einsatzes von 33 Flugzeugen der Air Berlin für Eurowings umfassende Ingenieurs-Dienstleistungen zur Anpassung der Kabinen. Noch bis Ende April rüsten Techniker der Eurowings in Düsseldorf die aus Airbus A319 und A320 bestehende Flotte auf die Standards der Eurowings um.

Für Eurowings ist der Zugang von 33 Flugzeugen ein Meilenstein auf dem Weg, die Marke zu einem europaweit führenden Anbieter im Bereich preisgünstiger Direktflüge auszubauen.

Die Ingenieure der Lufthansa Technik erstellten die erforderlichen Design-Unterlagen unter anderem für die Erhöhung des Sitzabstandes und die entsprechende Anpassung der über den Passagieren befindlichen Service-Elemente. Neue Sicherheitsgurte und die Anpassung der Hardware des Inflight-Entertainments zählen ebenso zu den Aufgaben wie beispielsweise eine Neu-Folierung der Kabinenmonumente im Design der Eurowings.

„Die Modifikation von 33 Flugzeugen in so kurzer Zeit erfordert eine intensive Zusammenarbeit und große Erfahrung", beschreibt Ole Dünhaupt, Design Verification Ingenieur der Lufthansa Technik im Bereich Kabinen-Modifikation, die Herausforderung.

„Das verantwortliche Team von Auftraggeber Air Berlin, den Technikern von Eurowings und unserem Engineering hat in kürzester Frist alle Schritte von der Erstellung der Design-Unterlagen über die Planung und Steuerung der Liegezeiten bis hin zu Zulassung und Abnahme für den Flugbetrieb koordiniert und umgesetzt. Da hat jedes Rad in das andere gegriffen."

Schon Ende April werden alle 33 Flugzeuge der Air Berlin im Auftrag der Eurowings mit dem neuen Kabinen-Design für den Einsatz zur Verfügung stehen.

Der 37-jährige Flugzeugbau-Ingenieur Ole Dünhaupt ist auf der Aircraft Interiors Expo vom 04. - 06. April am Stand der Lufthansa Technik in Halle 6, Stand 6B80 vor Ort.