27.03.2017

Lufthansa Technik präsentiert neues Kabinen-Monument für Airbus A320-Familie

Einsparung von 150 kg Gewicht

Weltpremiere auf der Aircraft Interiors Expo in Hamburg: Die Lufthansa Technik AG stellt zusammen mit Diehl Aerosystems unter dem Namen „High-Density Solution" ein völlig neu entwickeltes Kabinenmonument für die Airbus A320-Familie vor. Durch die Integration der hinteren Küche und einer behindertengerechten Doppel-Toilettenanlage in ein einziges Kabinenelement lassen sich bis zu 150 kg Gewicht sparen. Gleichzeitig wird bei unverändertem Sitzabstand Platz für mindestens sechs zusätzliche Passagiersitze geschaffen. Damit steigt die Kapazität der A320 auf bis zu 186 Plätze.

Durch ein völlig neu entwickeltes Video-Darstellungssystem ist es erstmals möglich, auf den bislang für eine direkte Sichtbeziehung erforderlichen Sitz des Kabinen-Personals im hinteren Bereich der Kabine zu verzichten. Diese sehr aufwändige, schwere und instandhaltungsintensive Installation entfällt komplett.

Abhängig von der gewählten Konfiguration kann das „High-Density Solution"-Monument im Küchen-Bereich bis zu 19 Standard-Container sowie weitere acht Halfsize-Trolleys aufnehmen und bietet Platz für alle üblichen Kaffee-Automaten und Öfen. Zusätzlich sind USB-Aufladungsanschlüsse installiert.

„Mit diesem Produkt ermöglichen wir mit minimalem Modifikationsaufwand eine deutlich verbesserte Nutzung der Kabine", stellt Oliver Rodrigues, verantwortlicher Vertriebsleiter der Lufthansa Technik für „High-Density Solution" im Bereich Flugzeug-Modifikation, heraus. „Deshalb bieten wir das Produkt bereits von Anfang an auch im Rahmen von Post-Delivery Modifikationen an."

Der 40-jährige technische Betriebswirt Oliver Rodrigues ist auf der Aircraft Interiors Expo vom 04. - 06. April am Stand der Lufthansa Technik in Halle 6, Stand 6B80 vor Ort.

Dort kann „High-Density Solution " auch direkt in Augenschein genommen und ausgiebig getestet werden.