01.09.2016

Total Component Support für neue zyprische Fluggesellschaft Cobalt

Fünf-Jahres-Vertrag über die Komponentenversorgung

Lufthansa Technik AG, internationaler Anbieter von Wartungs-, Reparatur- und Überholungsdienstleistungen (MRO-Services), und die neue zyprische Fluglinie Cobalt haben einen umfassenden Fünf-Jahres-Vertrag über die Komponentenversorgung für die Anfangsflotte der Airline, bestehend aus sechs Airbus A320, unterzeichnet. Die Flugzeuge sind mit V2500- und CFMI 56-5A-Motoren ausgestattet.

Das Total Component Support TCS®-Abkommen umfasst die Überholung von Triebwerks- und Strukturkomponenten, Engine Condition Monitoring, Pooling und Home Base Lease. Die Bereitstellung von Ersatzteilen erfolgt über die Standorte von Lufthansa Technik in Frankfurt und Hamburg.

„Wir bei Cobalt freuen uns, Lufthansa Technik, einen der  größten MRO-Anbieter Europas, als Partner auf unserem Wachstumsweg als die lokale zyprische Fluglinie an unserer Seite zu haben", sagte Neil Charters, Technischer Direktor von Cobalt.

„Wir sind sehr stolz, Cobalt von Beginn an unterstützen zu können", sagte Georgios Ouzounidis, Director Sales Europe bei Lufthansa Technik. „Unsere Erfahrung als Anbieter technischer Dienstleistungen für andere Start-Up-Unternehmen ermöglicht es uns, Cobalt optimale Lösungen anzubieten. Wir freuen uns darauf, eine vertrauensvolle und dauerhafte Partnerschaft mit dem Unternehmen aufzubauen."