12.07.2016

Pratt & Whitney wählt Lufthansa Technik als Hauptanbieter für Global Mobile Engine Services

Mobile Instandhaltung von V2500®-, PW1100G-JM-, PW1500G- und PW1900G-Triebwerken

Pratt & Whitney hat Lufthansa Technik als Hauptanbieter für die mobile Instandhaltung von V2500®-, PW1100G-JM-, PW1500G- und PW1900G-Triebwerken gewählt. Das gaben der Triebwerkshersteller, ein Unternehmen der United Technologies Corp. (NYSE: UTX), und Lufthansa Technik, ein weltweit führendes Unternehmen für die Wartung, Reparatur und Überholung von Flugzeugtriebwerken, gemeinsam bekannt. Mit der neuen Kooperation sichert Pratt & Whitney seinen Kunden eine hocheffiziente und kostensparende Instandhaltung ihrer Triebwerke.
„Diese Vereinbarung stärkt unsere führende Rolle als globaler Anbieter von Triebwerksüberholungen und mobilen technische Leistungen. Der zunehmende Trend hin zu kleineren Ereignissen in der Triebwerkswartung (Light Engine Maintenance) ist entscheidend, um die ungeplante Demontage von Triebwerken sowie kosten- und zeitintensivere Wartungsereignisse zu vermeiden", sagte Dr. Johannes Bußmann, Vorstandsvorsitzender von Lufthansa Technik. „Zusammen mit den tiefgehenden Kenntnissen von Pratt & Whitney als Hersteller leisten wir dank unseres weltweiten Netzwerks an Mechanikern, unserer langjährigen Erfahrung in der Instandhaltung und unserer innovativen technischen Lösungen Service vor Ort,  wo die Airlines sie am meisten benötigen."
„Das erweiterte Angebot bietet den Kunden von Pratt & Whitney eine maßgeschneiderte Instandhaltung mit dem geringstmöglichen Einfluss auf ihren Flugbetrieb", sagte Matthew Bromberg, Vorsitzender von Pratt & Whitney Aftermarket. Die mobilen Leistungen der Lufthansa Technik direkt am Flugzeug stehen so dort zur Verfügung, wo sie am meisten benötigt werden. Sie helfen uns dabei, einen schnelleren Service für unsere Kunden anzubieten."