08.04.2015

Lufthansa Technik präsentiert integrierte Systemlösungen

Ideenschmiede, Engineering, Fertigung und Instandhaltung aus einer Hand

Reiseerlebnis statt Transport. Die Lufthansa Technik AG präsentiert auf der Aircraft Interiors Expo in Hamburg Kabinen-Produkte aus einer Hand. Ob Inflight-Entertainment, Lichtkonzept, Medizinische Versorgung oder Sitzkonfigurationen: Mit den einzigartigen Möglichkeiten eines Entwicklungsbetriebs, der gleichzeitig Ideenschmiede, Entwickler, Hersteller und Instandhaltungsbetrieb mit sechs Jahrzehnten Erfahrung im Alltagseinsatz ist, hat das Hamburger Unternehmen sich zum Ziel gesetzt, die erste Anlaufstelle für Kabineninnovationen zu werden.

Mit dem eigenständigen Geschäftsbereich „Original Equipment Innovation" hat Lufthansa Technik im zurückliegenden Jahr die Aktivitäten rund um Entwicklung und Produktion von Kabinen-Produkten in einer Hand gebündelt und die organisatorischen Grundlagen für einen Ausbau der Position als Herstellungsbetrieb geschaffen. Alle Produkte, die die Lufthansa Technik als Hersteller (OEM) im Markt anbietet, werden in dieser neuen Product Division unter Leitung von Andrew Muirhead entwickelt, geplant, hergestellt und vertrieben.

Über 130 interdisziplinäre Expertinnen und Experten aus aller Welt sind dafür in dieser Einheit tätig. Je nach Projekt stehen ihnen die umfassenden Kapazitäten des hauseigenen Engineerings, der VIP- sowie Base Maintenance Interior-Werkstätten aber auch hochspezialisierte Labore und geschäftsfeldübergreifende Innovationsteams zur Seite. Damit kann die Lufthansa Technik branchenweit einmalig Kompetenzen vernetzen und im Bedarfsfall hohe Kapazitäten flexibel bereitstellen. Erst jüngst wurden die für Forschung und Innovation zur Verfügung stehenden Mittel des Unternehmens in einem zunächst bis 2018 laufenden Projekt vervierfacht. Das Thema Innovation ist seit April direkt beim neuen Vorstandsvorsitzenden der Lufthansa Technik, Dr. Johannes Bußmann, angesiedelt.

„Wir kombinieren hohe Innovationskraft mit unserer Kompetenz und unseren Kapazitäten als Herstellungs- und Instandhaltungsbetrieb, um dem Kunden genau die Produkte bauen zu können, die dem Passagier das optimale Reiseerlebnis bieten ", unterstreicht Andrew Muirhead die Ansprüche an sich und sein Team.

„Die Flugzeugkabine ist für die Airlines eines der wichtigsten Differenzierungs-Merkmale gegenüber ihren Kunden. Die Passagiere erwarten in immer kürzeren Zyklen, neue Produkte und Erlebniswelten nutzen zu können. Für uns ist das eine große Chance, denn wir kennen durch unsere Erfahrungen als MRO-Anbieter mit Airline-Verbindung die Möglichkeiten für Einsatz und Integration modernster Systeme in Kabine und Flugzeug wie kaum jemand anders. Wir können Ideen sehr schnell in die Praxis bringen. Airline-Anforderungen, VIP-Kabinenausstattung, Flugbetrieb, Instandhaltung und vieles mehr aus der Welt der Lufthansa Technik: all dieses Wissen läuft bei uns zusammen."

Auf der Aircraft Interiors Expo 2015 stellen Andrew Muirhead und sein Team unter anderem aus: Das völlig neu entwickelte Sitzkonzept »chair«, eine Lösung zur Integration von Tablets in Flugzeugsitze, und erstmals im Original die Patiententransporteinheit (PTU) der nächsten Generation.