Innovation Bay

Lufthansa Technik Malta testet Zukunftstechnologien für die Flugzeugüberholung

Auf Malta wird die Zukunft getestet: Ob drohnenbasierte Inspektion der Flugzeugaußenhaut, mobile 3D-Scanner oder Exoskelette. Die Innovation Bay bei Lufthansa Technik auf Malta erprobt in den nächsten Jahren neueste Technologien für die Flugzeugüberholung. Mit dem klaren Ziel: Jede Technologie, die sich im Einsatz im Shop Floor vor Ort bewährt, wird sofort in den Arbeitsprozess integriert, kurzfristig auf alle anderen Base Maintenance-Standorte der Lufthansa Technik ausgerollt und für alle Checks und Flugzeugmuster genutzt. 

  • 2018 Innovation Bay
    Alle Technologien werden innerhalb von Checks direkt im Hangar getestet.
  • 2018 Innovation Bay Drone
    Drohnenbasierte Inspektion der Flugzeugaußenhaut
  • 2018 Innovation Bay Exo
    Zur Erleichterung körperlich anstrengender Arbeiten …
  • 2018 Innovation Bay Exo 2
    … werden Exoskelette unterschiedlicher Anbieter getestet.
  • 2018 Innovation Bay Introduction
    Bei der Auswahl der Technologien orientiert man sich an Top Trends, aber auch an alltäglichen Bedarfen der Kollegen.

Bei den Technologien setzt Lufthansa Technik sowohl gezielt auf Kooperationen mit flexiblen Startups als auch mit etablierten Unternehmen: Aktuell werden unter anderem mobile 3D-Scanner für detaillierte Messungen bei Strukturbeschädigungen miteinander verglichen. Zur Anwendung bei General Visual Inspections werden drohnenbasierte Inspektionen der Flugzeugaußenhaut erprobt. Und zur Erleichterung körperlich anstrengender und ergonomisch ungünstiger Arbeiten werden Exoskelette unterschiedlicher Anbieter getestet. Weitere Technologien anderer Anwendungsfelder folgen nach und nach.

Alle Technologien werden innerhalb von Checks direkt im Hangar getestet. Bei der Auswahl der Technologien orientiert man sich an Top Trends, aber auch an alltäglichen Bedarfen und Herausforderungen der Kollegen vor Ort. Ziel ist es, die Prozesse in der Base Maintenance zu verbessern und so schnell wie möglich an allen Standorten zu nutzen. Damit agiert Lufthansa Technik wie ein Startup: Schnell, offen, flexibel und effizient. Das spart Zeit und Kosten. Und die neuen Technologien sind schon bei ihrer Einführung von den Kollegen akzeptiert.

Neben Malta sind noch weitere Innovation Bays im Base Maintenance-Netzwerk geplant: So verbessert Lufthansa Technik dank der Innovation Bays und neuer Technologie-Partnerschaften ihre Arbeitsprozesse und leistet einen wichtigen Beitrag für Airline-Kunden, die Liegezeiten ihrer Flugzeuge weiter zu verkürzen.